InkJournal 2021

InkJournal 2021
InkJournal 2021

Nachdem ich im letzten Jahr die eine oder andere Challenge absolviert habe, kam irgendwann die Frage auf, was jetzt. Wie geht es weiter, was kann ich noch.
Die letzte Kombination waren 60 Tage am Stück, eine Vorstellung täglich. Das war nicht immer einfach, aber am Ende auch nicht wirklich kompliziert. Es war eine Herausforderung. Nach einigen Überlegungen habe ich mir dann in der Vorweihnachtszeit überlegt, wie es weiter gehen wird. Es nicht unbedingt eine größere herausforderung aber mit Sicherheit eine, die mehr Ausdauer erfordert und einen langen Atem braucht.

Ich habe mir einen Hobonichi Cousin Techo angeschafft. Einen japanischen Tageskalender, der bekanntermaßen auf Tomoe River Papier gedruckt ist. Dadurch ist er immer noch überschaubar dick, ich kann ihn also auch auf Reisen mitnehmen und das Papier spricht von der Qualitäöt her für sich. Ein fast idelaer Kalender also. Ich möchte gern jeden Tag des Jahres 2021 in diesem Kalender eine Seite mit einer Tinte füllen, das ist die Aufgabe, die ich mir gestellt habe.

InkJournal 2021, das dynamische Duo
InkJournal 2021, das dynamische Duo

Ergänzt habe ich den Hobonichi um mein Rhodia Goalbook, in dem ich Seite für Seite eine Tinte niederschreibe. Die Idee ist, die tägliche Tinte um eine Seite in diesem Buch zu ergänzen. Ich bin jetzt schon sicher, dass wird auf reisen schwieriger werden, daher ist diese geschriebene Seite kein zwingender Teil der Aufgabe, ich werde sie aber versuchen weitestegehend immer mit in der Herausforderung zu halten. So wie es aussieht, werde ich das Boalbook um ein weiteres ergänzen müssen im Laufe des Jahres. Mit den mir verbleibenden Seiten komme ich wohl gerade so in den Frühling.

Na ja, ein Jahr ist lang, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass das klappen wird. Warum auch sonst sollte man sich Hersuaforderungen stellen, wenn man sicher ist, dass das nicht möglich wäre.

M