Tag 16: Kyo No Oto, Adzuki Iro

Tag 16: Kyo No Oto, Adzuki Iro
Kyo No Oto, Adzuki Iro

Außer einer neuen Tinte fällt mir da heute leider nichts mehr ein, Kyo No Oto – Adzuki Iro. Hier habe ich lange überlegt ob ich sie in der Liste lasse, da sie ja jetzt doch ein Duplikat ist. Aber, das war irgendwie ja unvermeidlich und rausnehmen mochte ich sie auch nicht, da die Tinte ja mit Grund auf der Liste ist. Wie da schon geschrieben, das Rot wird hier aus der Adzuki Bohne gewohnen und ergibt einen intensiven Rot-Rotbraun Ton. Hier ist das wirklich so, es wird kein künstlicher Farbstoff verwendet, sondern die historische, natürliche Basis. Im Grunde ist es auch genau das was Kyo Iro und Kyo No Oto auszeichnet, Tinten nach historischem Vorbild.
Das T.A.G. kommt da als Vertriebspartner ins Spiel. Beide Linien werden durch verschiedene Gruppen im Kyoto Stationary Research Institute entwickelt. T.A.G. vertreibt sie dann. Das passende Kaufhaus heißt Takeda Jimuki, sehr groß und hat eine phantastisch sortierte Schreibwarenabteilung. Ich schätze den Rotton sehr, eine intensive Note, die kaum tendiert. Sie shadet sehr schön und hat leichten Sheen. Kombiniert habe ich die Tinte hier mit einem TWSBI 580AL-R, mit M-Feder. Die passt sehr gut dazu und ich schreibe diese Kombination auch außerhalb der Challenge so. Daher erschien mir die Kombo hier absolut passend. Eine wirklich sehr schöne Tinte, wie ich finde.