Tag 21: Graf von Faber Castell – Yozakura

Tag 21: Graf von Faber Castell – Yozakura
Graf von Faber Castell, Yozakura

Am frühen Tag des Herren, am Tag des Vaters oder Christi Himmelfahrt, da habe ich etwas sehr spezielles, die Graf von Faber Castell, Yozakura. Pink is the new Black sozusagen. Während ich meine Liste zusammen stellte, konnte ich von meinem Schreibtisch durch das Fenster die Kirschblüte in voller Pracht geniessen und musste direkt daran denken, dieses Jahr kein Hanami für Mark. Diese hier, ist mir dann beim Suchen nach Tinten, die noch nicht gelistet sind, untergekommen. Ich bin ehrlich, ich wahr erstaunt, dass die noch keiner hatte. Alle anderen GvFC sind gelistet und dazu ist diese auch noch „Ink of the Year“. Japan ist ja das große Thema für GvFC dieses Jahr. Yozakura beschreibt die Farbe des nächtlich, beleuchteten Yoshinos, des japanischen Krischbaums, in voller Blüte. Wichtig ist nächtlich. Die Kirschblüte selbst ist da nur Sakura.
Mit dem Blick auf die Krischblüten (die hier Nachts auch beleuchtet sind, sogar recht neutral), dem Wissen um diese Tinte und auch das Sailor in den Shikiori eine Yozakura hat, dachte ich mir, warum nicht beide mit rein nehmen, habe ich wenigstens ein virtuelles Hanami. Vielleicht hätten die Tintendesigner bei GvFC mal die knappe Recherche betreiben sollen, die ich durch ein kurzes Telefonat betrieben habe. Die Tinte als Sakura, sehr gut, dies ist die Farbe der Kirschblüte, ein richtig schönes, helles Rosa. Yozakura sollte viel dunkler sein und stärker ins Violett gehen. Das hier ist definitiv nicht meine Farbe, ich kann mit Rosa im weitesten Sinne nichts anfangen, daher wird es nie mehr als diese Probe werden. Aber, was mir gefällt ist, sie ist wirklich einfach Rosa, da ist kein SchnickSchnack in irgendeine andere Farbe oder irgendwelche Gimmicks um den Ton auch für einen Gegner wie mich schmackhaft zu machen. Sie ist sehr schlicht und einfach Rosa. Wenn man das mag, ist sie bestimmt super, aber die hier ist selbst meiner jungen Dame zu JWD. Kombiniert habe ich die Tinte mit einem Namisu Nexus und Titan F-Feder. Neben den Stahl TWSBI Federn nehme ich die Bock Titan Feder gern als Einsteiger zum Testen, sie geben eine sehr gute Indikation, wie sich Tinten verhalten und diese hier war auch für mich komplett neu. Für meinen Geschmack ist die Tinte etwas trocken, aber nicht jeder mag wohl die wilden „Nassschreiber“. Schading gibt es ordentlich, wohl einer der Gründe warum sich die Tinte ein wenig trocken anfühlt. Insgesamt, kann dies hier wohl der Traum eines Liebhabers werden, der Rosa in Reinform mag und bereit ist , den üppigen Preis zu bezahlen. Ich für meinen Teil, richte meinen Dank an Anja, die bereit war mir die Probe für mein inneres Hanami zur Verfügung zu stellen, DANKE!