Tinte 53 von 365: Colorverse, BlueBlack

Tinte 53 von 365: Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack

Viele der Colorverse sehen spannend aus, aber ich habe herausfinden dürfen, dass Licht und Schatten (grelle Sonne und absolute Dunkelheit) sehr dicht beieinander liegen können. String & Brane war da eine Lektion. Ziehe ich dann noch den Preiszettel in Relation, na ja, dann werden es nciht sooo viele Colorverse.
Allerdings bin ich durch einen glücklichen Zufall wieder an ein Stück Kryptonite gekommen, an schwarzblauer Tinte kann ich schwer vorbei gehen. Und die ~10€ die ich jetzt gezahlt habe, die sind schon in Ordnung für ein Glas dieser Größe (wenn die Tinte denn nicht ein Komplettausfall ist).

Aber das ist sie zum Glück nicht.

Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack

Ich hatte mich entschieden hier ein wenig weiter zu experimentieren, als nur eine neue Tinte. Ich habe sie direkt in den Tripple Tail gefüllt. Wenn dann richtig.
Erstmal kann ich sagen, die Tinte ist wirklich einfach zu handhaben. Füllen, schreiben, reinigen, ging komplett ohne Probleme. Sie fließt sehr gut und franst leicht wenn man es übertreibt.

Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack

Auf Tomoe bekomme ich sie gar nicht zum Fransen, das klappt nur auf dem anfälligeren Rhodia Papier. Dafür kann man auf dem Tomoe sehr gut sehen wie einfach sich Shading und Sheen über den Tintenfluss steuern lassen. Und, ich habe bisher keine Feder/Feed Stellung am Triple Tail gefunden, die den Tintenfluss „reduziert“. Mit einer Saugung der Noodler’s Mechanik schaffe ich anderthalb Seiten. Da wird die 308 Patrone wohl zweckmäßiger werden.

Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack

Nur wenn man dann ins makroskopische Detail geht, sieht man dass sich bei sehr üppigen Tintenfluss „zarte“ Fransen bilden. Aber auch nur wenn ich mit dem Triple Tail Tinte aufpinsele.

Colorverse, BlueBlack
Colorverse, BlueBlack

Wie immer wer da ein existenzbedrohendes Fransen erkennen kann, bitte. Ich bin hier an einem Punkt wo ich das als komplett vernachlässigbar erachte. Mit einer Tintenschleuder zu arbeiten hat eben Konsequenzen. Aber wer den Nagel sieht, hole bitte den Hammer raus.

Alles in allem lief das sehr positiv ab. Ich habe keine 10€ verschwendet und werde das Glas jetzt so nach und nach leer schreiben. Und, der Triple Tail hat sich auch positiv herausgetan. Da kann man was draus machen. Ich suche aktuell die naächste Tinte die ich einem solchen Paralleltest ins InkJournal bringen möchte.

Fazit: Eine sehr angenehme blauschwarze Tinte, der Preis ist der Leistung angemessen.

M